10: quergelesen: Rettung der Biodiversität

Dem Aussterben von Tier- und Pflanzenarten könnte bis 2050 Einhalt geboten werden – indem man zwei Dinge tut: in besseres Landnutzungsmanagement investieren und die Transformation der Landwirtschaft und der Lebensmittelindustrie vorantreiben. Eine neue Studie eines internationalen Wissenschaftlerteams mit unter anderem Hermann Lotze-Campen, Alexander Popp und Florian Humpenöder vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) zeigt, was erforderlich ist, um den alarmierenden Trend des Verlusts an Biodiversität umzukehren – ohne dabei die anderen UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung zu gefährden.

Für den Hörbeitrag haben wir den Sound “Kampina woodland moorland fens » moorland summer NL 01 180704_1267.wav” von klankbeeld, gefunden auf freesound.org, unverändert verwendet.
https://freesound.org/people/klankbeeld/sounds/434310/
https://freesound.org/people/klankbeeld/
https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Newsletter abonnieren

Vier- bis sechsmal jährlich informieren wir über Fakten, News und Ideen rund um die Landwirtschaft der Zukunft.